Drogenprävention im 8. Jahrgang
6. Oktober 2016
Apfelschmaus im Schulhaus
18. Oktober 2016

„Brennpunkt Zukunft“ – 51. Fachtagung der UNESCO-Projektschulen in Goslar

Vom 18.-21.09.20126 fand in Goslar die 51. Fachtagung der UNESCO-Projektschulen zum Thema „Brennpunkt Zukunft – Herausforderungen und Chancen prospektiver Bildung“ statt. In 11 Workshops konnten sich etwa 150 Lehrer aus allen Bundesländern mit Themen wie Atommülllagerung in der Asse, Nationalpark Harz, „Grünes Band“, vegane Ernährung, Energiewende, Fracking, Weltkulturerbe, Austausch mit afrikanischen Ländern, Willkommenskultur an Schulen sowie einem Videoprojekt auseinandersetzen. Gleichzeitig arbeiteten über 50 Schüler in drei Schülerworkshops. Auch eine Schülerin der HNG war dabei (s. Schülerbericht) Weitere Infos zur Tagung unter https://www.unesco.de/presse/pressearchiv/2016/terminhinweis-ups-fachtagung.html .
( Text: A. Hunke)

Schülerinnenbericht

Ich, Hanna Tost, habe an einem Schülerworkshop im Rahmen der Fachtagung für UNESCO-Projektschulen in Goslar vom 18.-21.09.16 teilgenommen. Die Lehrkräfte, für unsere Schule war Frau Hunke dabei, und die Schüler besuchten unterschiedliche Workshops.

Die jährlich stattfindende Fachtagung stellte in diesem Jahr auch drei verschiedene Jugendworkshops zur Wahl: „Ab ins Netz“, ein Workshopangebot zum reflektierten Umgang mit dem Internet, „Iss gut jetzt“, in Bezug auf nachhaltige Ernährung und „Offene Welt“ mit Methoden aus der Theaterpädagogik zum Thema Migration.

Alle Schülerworkshops fanden in der Autostadt Wolfsburg statt. Ich wählte den Workshop „Offene Welt“, der von Luise Rist (Theaterautorin und Co-Regisseurin) geleitet wurde. Von ihr wurde das Boat People Projekt in Göttingen mitgegründet, welches in verschiedenen Konstellationen schwerpunktmäßig zum Thema Flucht und Migration arbeitet.

Zusammen mit den Flüchtlingen tanzten, lachten und spielten wir Theater. Für einen Auftritt vor den über 150 Lehrkräften und weiteren geladenen Gästen übten wir fleißig. In unserem Auftritt ging es um unsere Gefühle, so konnten wir die Gruppenmitglieder gut kennen- und verstehen lernen, da sie uns tiefe Einblicke in ihr Leben gaben. Insgesamt war die Fachtagung ein sehr interessantes und
bereicherndes Ereignis.
(Hanna Tost, 12. Jg.)