Einladung zur Präsentation der UNESCO-Projekttage
14. Januar 2018
Schulschluss um 13.15 Uhr wegen Unwetterwarnung
18. Januar 2018

HNG nimmt an Projekt von Erasmus+ teil

Seit Herbst 2017 ist unsere Schule Partner eines europäischen Erasmus+-Projektes mit dem Titel „MUSEums: Inspirational Learning“. Das Ziel dieses Projektes ist es, die Möglichkeiten, die Museen als außerschulische Lernorte für einen nachhaltigen Lernerfolg bieten, zu evaluieren und im Austausch mit europäischen Partnern Methoden der guten Praxis für motivierende, bereichernde Museumsbesuche weiterzuentwickeln.

Dafür gibt es verschiedene Arbeitstreffen der Projektpartner aus Nordirland, Frankreich, Spanien, Schweden, den Niederlanden und der Türkei. Es sind über einen Arbeitszeitraum von eineinhalb Jahren insgesamt sechs Arbeitstreffen bei den jeweiligen Partnern geplant, drei davon mit einigen SchülerInnen der einzelnen Schulen bzw. Bildungsinstitutionen. Die Arbeitssprache des gesamten Projektes ist Englisch. Das erste Arbeitstreffen findet derzeit (15.-19-01.2018) im nordfranzösischen Bergues statt. Bereits in der Woche vom 12.-16.02.2018 wird das erste transnationale Arbeitstreffen, gemeinsam mit vier SchülerInnen des siebten Jahrgangs, in Rotterdam durchgeführt.

Auch die Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule wird noch in diesem Jahr von unseren europäischen Partnern Besuch erhalten und einzelne Museen als außerschulische Lernorte besichtigen und auswerten. Das damit dritte Arbeitstreffen, welches ebenfalls mit SchülerInnen der Partner gestaltet wird, wird in der Woche vom 28.05.- 02.06. 2018 stattfinden. Im Rahmen dieses Projektes werden unter anderem verschiedene Internetauftritte, ein Ebook und zwei Magazine erstellt, um den Projektverlauf zu dokumentieren.

Im Vorfeld des derzeitigen Auftakttreffens haben die KollegInnen der HNG und der anderen Partner bereits an einer Umfrage zu ihren Erfahrungen mit Museen als außerschulische Lernorte teilgenommen, auf deren Basis die Projektarbeit beginnen soll.

Außerdem wird bei dem Treffen in Frankreich ein Logo für das Projekt ausgewählt. Dafür hat jeder Partner ein Logo erstellt. Alexander Crome aus dem 13. Jahrgang hat das Logo entworfen, welches in dem Logo-Wettbewerb der Nationen für Deutschland antritt.

Text: Katja Hierse und Katrin Jordan